Netzfundstücke 02.04.2017


Am schnellsten werden Deals laut Pipedrive in Singapur abgeschlossen, das und mehr hat der CRM-Tool-Hersteller bei der Auswertung von über 50.000 Kundendaten herausgefunden. Außerdem die Woche: Was sich hinter der "Kennzahl" ROE verbirgt. Ach ja, falls du noch ein Ticket für das Developer Camp brauchst, noch sind welche da.

What 50,000 Customers Have Taught Us About Sales

Pipedrive hat die Daten von mehr als 50.000 Kunden ausgewertet und ein paar interessante Statistiken dazu veröffentlicht.
"[...] Estonia, Singapore, and Sweden, needing to complete multiple times as many activities to win a deal compared to peers in New Zealand or Finland.

[...] Singaporean salespeople have the shortest sales cycles at 28 days across all sectors. Perhaps surprisingly, the salespeople in the USA take the longest to take get to a 'yes'. However, we can put this down to the US salespeople working in a tough sales environment. There’s lots of competition for attention, which means that buyers have lots of choice and leverage. In turn, the sales cycles get longer."


Part 3: The Three Most Common UX Mistakes CRMs Make (And How to Avoid Them)

Base CRM hat in einem Blogpost eine "Kennzahl" für CRM-Tools ins Spiel gebracht, die ich noch nicht kannte: Wie viel Return on Effort (ROE) bietet eine Lösung?

"[...] sales professionals quickly weigh the frustration of manual data entry and lack of helpful alerts against their CRM’s benefits, which can be minor because CRMs are not designed to help the people actually using them. This further impacts CRM adoption and the ability to capture accurate sales data and extract meaningful insights, ultimately fueling a vicious cycle."


Die Woche außerdem:


Leads qualifizieren, nicht nur gewinnen

Leads – bei vielen Unternehmen ein Jagen und Sammeln von Kontakten. Das klappt meist richtig gut. Was man dann mit der ganzen (Aus)Beute allerdings macht, Leadqualifizierung, wissen dagegen die wenigsten. Wie Akzeptanzkriterien helfen können, das zu ändern.


IT-Veranstaltungen in Würzburg – wo Du im April hingehen solltest


Developer Camp 2017

Es gibt noch Tickets. Dabei sein lohnt sich, 2017 umso mehr, versprochen!



Foto: niky81 auf Flickr (Lizenz CC BY-SA 2.0)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen